Waginger Opti Preis

07. September 2016

Souveräner Sieg von Silas Hummel
Regatta der „Optimisten-Klasse“ beim Waginger-Segel-Club
Glück mit Wind und Wetter hatte der Wettfahrtleiter Franz Seifert bei der Durchführung des „Opti-Preises“ beim WSC. An einem Nachmittag konnten alle vier geplanten Wettfahrten bei durchwegs konstanten Winden von zwei Beaufort Stärke gewertet werden. Für die 13 Nachwuchssegler waren dies ideale Bedingungen – nicht zu wenig oder zu viel Wind. Ideal ist auch das Segelrevier direkt vor dem Clubgelände, so dass die mitgereisten Eltern und Betreuer hautnah miterleben konnten, wie sich ihre Schützlinge mehr oder auch weniger taktisch klug auf der Regattabahn verhielten. Die Beobachter auf dem Steg kommentierten mit „Ach“ und „Ohh“ oder „Was fährt der heute wieder einen Stiefel zusammen“ wesentlich engagierter das Geschehen auf dem Wasser als die Jungsegler, die cool und gelassen die vier Rennen absolvierten.
Als dann der Regattasekretär Peter Torlach nach Streichung des schlechtesten Ergebnisses die Punkte zusammen zählte, kristallisierte sich mit Silas Hummel vom Steinberger Yacht Club (bei Dingolfing) der souveräne Sieger (5 Punkte) heraus. Mit elf Punkten belegten Hanna Ida Dierschke vom Echinger-Segel-Club und mit zwölf Punkten  Moritz Hamm vom Chiemsee-Yacht-Club in Prien die weiteren „Stockerlplätze“. Etwas abgeschlagen landeten die Teilnehmerinnen vom WSC. Lucie Egginger wurde siebte (17 Punkte), Julia Beeker zwölfte (26 Punkte) und Leni Egginger 13. (27 Punkte). Nach der Siegerehrung und einem gemeinsamen Pizzaessen machten sich alle Teilnehmer wieder auf die Heimreise. Nicht zuletzt aufgrund der reibungslosen Organisation durch den WSC versprachen die meisten Segler auch nächstes Jahr wieder zum „Opti-Preis“ nach Waging zu kommen.
Elmar Schwarz

Sommer Segelwoche

02. September 2016

Segelkurs beim Waginger-Segel-Club
Eine Woche lang fand der schon traditionelle Segelkurs für Kinder und Jugendliche beim WSC statt. 29 Interessenten im Alter von acht bis 18 Jahren stellten sich den Anforderungen, den richtigen Umgang mit Booten, Wind und Wellen zu lernen oder zu perfektionieren. Der Kurs war in drei Leistungsklassen aufgeteilt. Die Anfänger in der „Optimisten-Klasse“ betreuten Jutta Schrimpf und Peter Torlach, die Fortgeschrittenen „Opti-Segler“ Elmar Schwarz und die schon teilweise regattaerfahrenen Jugendlichen standen unter der Obhut von Felix Forster, Jonas Breitsameter und Josua Bulin. Diese Gruppe übte in der Teeny-, Laser-, 420er-, Korsar- und 470er-Klasse alles was man zum Regattasegeln braucht, wie Starten, Wenden und Halsen, Spinnaker setzen und bergen und vor allem die richtige Taktik für Wettfahrten. Die „Catalyn“ ist eine besonders sichere, geräumige Jolle, auf der Angie Diettrich Kinder mitnahm, die sich noch etwas unsicher auf dem Wasser fühlten. Leider litt die Veranstaltung stark unter den widrigen Windverhältnissen. An zwei Tagen herrschte nahezu totale Flaute, dann wieder zu starker Wind mit kräftigen Böen und der letzte Tag viel wegen wolkenbruchartigem Regen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Mit theoretischem Unterricht, Knoten üben und Wettpaddeln, Bemalen von Steinen oder einem Quiz mit kniffligen Aufgaben zu den Vorfahrtsregeln auf dem Wasser musste die Wartezeit überbrückt werden. Trotzdem kam keine Langeweile auf, denn unter den Teilnehmern herrscht ein freundlicher Umgangston und die meisten Teilnehmer freuten sich schon wieder auf den Kurs im nächsten Jahr. Nach der üblichen Grillfeier am letzten Tag verteilte dann zum Abschied der Vorstand des WSC, Elmar Schwarz, Urkunden und T-Shirts. Besonders freute er sich darüber, dass er vier Nachwuchsseglern, Louise und Leopold Boleslawsky, Kirstin Limberger und Konstantin Kleissl den Jüngstenschein überreichen konnte. Dafür mussten die Vier eine theoretische und praktische Prüfung ablegen, die eine Voraussetzung für die Teilnahme an Regatten und für eventuelle weitere Segelscheine bedeutet.
Elmar Schwarz

Sommerfest am WSC

31. Juli 2016

Herzlich Willkommen zum Sommerfest des Waginger Segelclubs

am Samstag, den 06. August.

Für musikalische Unterhaltung sorgt ab 19 Uhr die Band Alpenritter.

Wir würden uns freuen, viele Clubmitglieder und Freunde des Segelclubs

sowie die Teilnehmer der See- und Flottenmeisterschaften und der Sommersegelwoche

zu einem unterhaltsamen Fest begrüßen zu können.